Sachunterricht - Tu-Was-Kisten

Aircheck Raupen.mp3
MP3-Audiodatei [1.7 MB]

 

Unternehmen unterstützen naturwissenschaftlichen Unterricht an Pulheimer Grundschule

 

Die Unternehmen Emmanuelle Riffault, Technische Übersetzungen Deutsch-Französisch, und Pack of 7 GmbH unterstützen den naturwissenschaftlichen Unterricht an der Wolfhelmschule in Pulheim- Dansweiler. Die Grundschule kann mit der Experimentiereinheit „Lebenszyklus eines Schmetterlings" sehr anschaulichen Unterricht gestalten. Die im August 2016 gestartete Kooperation von Unternehmen und Schule wurde heute in der Klasse präsentiert.

Die Kinder verfolgen in der Experimentiereinheit den Lebenszyklus des Distelfalters. Sie erleben im Klassenzimmer, wie sich eine winzige Raupe über das Puppenstadium zu einem erwachsenen Schmetterling entwickelt. Die Kinder lernen, sorgfältig zu beobachten sowie ihre Beobachtungen zu dokumentieren und miteinander zu kommunizieren. Sie machen sich vertraut mit den Bedürfnissen eines Lebewesens.

Der kommissarische Schulleiter Christoph Kaiser freut sich sehr über diese Möglichkeit: „Es ist für die Kinder sehr spannend, die Raupen und Schmetterlinge im Klassenraum beobachten zu können. Das ist anschaulich und begeisternd zugleich. Die Lehrerinnen wurden für die Arbeit mit dieser Einheit in einer sehr praxisorientierten Lehrerfortbildung vorbereitet. So macht Unterricht Spaß!"

 

Ihr Ansprechpartner Emmanuelle Riffault und Pack of 7-Geschäftsführer Peter Potrafky sind überzeugt von dem Konzept: „Wir unterstützen gerne diese Bildungsinitiative an der Wolfhelmschule. Wie wir hier sehen, gelingt es mit diesem Konzept, dass die Schülerinnen und Schüler wie kleine Forscher naturwissenschaftliche Phänomene beobachten und an einem Thema intensiv arbeiten."

 

In der Region gebe es inzwischen mehr als 50 Partner aus der Wirtschaft, die mehr als 100 Schulen die Mitwirkung bei TuWaS! ermöglichen, berichtete Kristina Lindenberg, Geschäftsstelle Rhein-Erft der IHK Köln. „Dies ist ein sehr gutes Beispiel dafür, dass die heimische Wirtschaft Verantwortung für die Bildung des Nachwuchses übernimmt", sagte sie.

 

Über „TuWaS!"

TuWaS! ist eine Initiative der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Freien Universität Berlin, die für die inhaltlichen und pädagogischen Konzepte verantwortlich ist. Die Industrie- und Handelskammern Köln und Bonn/ Rhein-Sieg haben TuWaS! im Rheinland etabliert. Gemeinsam mit engagierten Unternehmen und Förderern aus der Region unterstützen sie das Projekt.

Klasse 2 - Von der Raupe zum Schmetterling

Klasse 1 - Flüssigkeiten und Festkörper